MSM und seine Anwendungsbereiche

MSM und seine Anwendungsbereiche

MSM wird bei einem Mangel an Schwefel und zur Vorbeugung eingesetzt. Es ist wichtig, dass der Körper mit ausreichend Schwefel versorgt wird. Ein Mangel an organischem Schwefel kann zu vielerlei Symptomen führen. Gelenkbeschwerden, Durchblutungsstörungen und stumpfes Haar sowie fahle Haut sind nur einige davon. Sportler profitieren ebenfalls durch die Einnahme von MSM: Durch eine gute Versorgung mit diesem Mineralstoff ist es möglich die Leistung zu steigern.

Organischer Schwefel hat eine entzündungshemmende Wirkung. Er kann generell Schmerzen lindern, ganz speziell im Bewegungs- und Muskelapparat. Auch bei einfachen Kopfschmerzen und sogar Migräne kann MSM eine positive Wirkung haben. Es kann Schwellungen unterdrücken, die nach Verletzungen entstehen können. Eine verkrampfte und verhärtete Muskulatur kann wieder entspannt, geschädigtes Gewebe regeneriert und Narbenbildungen reduziert werden. Laut klinischen Studien ist MSM zudem ein nachhaltiges Mittel bei allen Arten von Arthritis.

MSM hat sich außerdem bei der Behandlung von Autoimmunerkrankungen, Allergien, Hautproblemen sowie Magen-Darm-Problemen bewährt. Bei regelmäßiger Einnahme kann MSM oxidativen Stress abbauen und sich positiv auf das Nervensystem auswirken.

Es hat einen Anti-Aging-Effekt, kann die Darmtätigkeit ebenso wie die Bildung von Antikörpern unterstützen. Davon profitiert das gesamte Immunsystem.

weiterlesen

Beta-Glucan und seine Anwendungsbereiche

Beta-Glucan und seine Anwendungsbereiche

Welches Beta-Glucan ist am besten?

Welches Beta-Glucan ist am besten?

Thyro-Shield Komplex - Der Schutzschild für deine Schilddrüse

Thyro-Shield Komplex - Der Schutzschild für deine Schilddrüse

Kommentare

Keine Kommentare
Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.